Österreich


Land Salzburg 1930






Fahrradkennzeichen Set aus Wien 1934-1938






Fahrradkennzeichen aus Wien 1934-1938






Land Salzburg 1938 Fahrrad-Nummernschild






Wien nach dem Anschluss 1939-1945






Oberdonau Motorrad-Kennzeichenset






Niederdonau Motorrad-Kennzeichen hinten






Niederdonau Motorrad-Kennzeichen vorne






1955 amerikanisches Besatzungszonen-Kennzeichen aus Salzburg







Russische Besatzngszonen Kennzeichen



Ich freue mich auch jetzt auch solche bekommen zu haben. Diese sind schon längst ungültig und in Museen oder hier und da mal zu erblicken. Unter den Hammer oder verkauft werden diese jedoch sehr selten. Österreich wurde nach dem 2. Weltkrieg geteilt. Die Russen haben ein neues System entwickelt. In Niederösterreich, Burgenland, Teilen Oberösterreichs und in Wien, wurden neue kennzeichen ausgegeben, links wurde die österreichische Fahne aufgedruckt, dann kamen die persöhnliche Nummer und auf der rechten Seite wurde das jeweilige Wappen deines Bundeslandes aufgedruckt. Iv den restlichen Teilen wurden die alten und schwarzen Kennzeichen von 1939 wieder gültig. 1947 jedoch wurden die bunten Schilder gegen das allgemein gültige schwarze System eingetauscht, das im Anschluss kommt.

1945-1947 Niederterreich






1945-1947 Niederterreich






1945-1947 Niederterreich Motorrad Set






1945-1947 Oberösterreich Set







Nun kommen wir zu den schönen und sehr begehrten alten schwarzen Kennnzeichen


Diese Serie wurde von 1947 bis 1990 ausgegeben, wobei diese immer noch gültig sind. Es gibt zwei kleine Unterschiede. Man könnte diese lange Zeit nochmals in zwei Teile teilen. Bis 1967 hatte jedes dieser Kennzeichen keine owale "Repuplik Österreich" Prägung, sondern jedes Schild hatte einen langen Schriftzug eingeprägt. Für Wien war es "POL.DION WIEN" (Polizeidirektion Wien) und für Niederösterreich wurde "LR.NIED.ÖSTERR" (Landesregierung Niederösterreich) eingeprägt .Ab 1968 hatten alle Bundesländer dann diesselbe owale Prägung, die immer noch auf den heutigen zu finden ist.

Weiters kann man sagen, je weniger Stellen das Kennzeichen hat, umso älter ist es. Wobei es unterschiede bei der Vergabe der Nummern in den einzelnen Bundesländern gab. Die Tausenderstelle war in vielen wichtig. Man konnte ablesen aus welchem Bereich es kam. Die 10.000er und 100.000er wurden dann ergäntzt, sobald alle Kombinationen vergeben waren. Kurz vor dem Designwechsel waren in einigen Bundesländern fast alle Kombinationen ausgegeben und mann musste Buchstaben zusätzlich verwenden. Genauer auf die Verteilung der Kennzeichen gehe ich nicht ein. Es gibt genug Listen auf Webseiten, die sehr ausführlich sind und die ich nicht nochmal wiederholen möchte.
Interessant ist auch, dass die beiden Kennzeichen unterschidlich groß waren. Heute sind sie gleich groß. Das kleinere war für vorne und das andere für hinten.

Altes Wiener-Kennzeichen aus 1947


Ja ich habe ein vierstelliges Kennzeichen aus Wien mit der alten Prägung. Diese sind sehr selten und daher auch teuer.




Altes Niederösterreich-Kennzeichen mit der alten Prägung


Leider hatte dieses mal einen Unfall, aber zu erkännen ist der lange Schriftzug. Es ist 1967 oder vorhher produziert worden.




Altes schwarzes zweizeiliges Kennzeichen aus Wien


at_noe Der Größe nach zu urteilen, würde es auf ein Motorrad passen.

Altes schwarzes Kennzeichen aus Wien






Altes schwarzes Motorrad-Kennzeichen


Diese beidseitige schwere Form wurde 1968 abgeschafft. Seit diesem Zeitpunkt, wurden die Kennzeichen nur noch hinten angebracht. So etwas ist sehr schwer zu bekommen.





Altes schwarzes Kennzeichen aus Kärnten






Altes schwarzes Kennzeichen aus der Steiermark






Altes schwarzes Kennzeichen aus Wien






Altes schwarzes zweizeiliges Kennzeichen aus Wien


Der Größe nach zu urteilen, würde es auf einen VW Käfer oder andere Zeitgenossen passen. Es wurde hinten montiert.




Altes schwarzes Kennzeichen aus Niederösterreich






Überstellung/ Export ältere Form